Über BEUMER Group
Über BEUMER Group

Von Kosten
zu Werten

Bisher standen meist die Total Cost of Ownership (TCO) im Mittelpunkt unternehmerischen Handelns. Nachhaltigkeit wurde damit ausschließlich aus ökonomischer Perspektive definiert. Uns geht es darum, auch ökologische und soziale Aspekte miteinzubeziehen. Wir verfolgen daher den Ansatz des Total Value of Ownership (TVO).

Um Nachhaltigkeit auch in unserer Organisation und unseren Prozessen umzusetzen, wenden wir die Managementsysteme

  • ISO 9001 Qualitätsmanagementsystem,
  • ISO 14001 Umweltmanagementsystem und das
  • OHSAS 18001 Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsystem

erfolgreich an. Alle drei Managementsysteme werden in einem integrierten Managementsystem gemeinsam strukturiert und gebündelt.

Messbare
Nachhaltigkeit

Die BEUMER Group hat den Begriff "Nachhaltigkeit" zu einem ihrer Grundwerte erhoben. Entsprechend messen wir systematisch und kontinuierlich die Nachhaltigkeit unserer Produkte. Als Validierungssystem verwenden wir eine Punkteskala, die die Nachhaltigkeit unserer Produkte in Bezug auf Ökonomie, Ökologie und sozialer Verantwortung erfasst den BEUMER Sustainability Index.

So sind z. B. die Total Cost of Ownership (TCO) ein Element in der ökonomischen Betrachtung. Zu den ökologischen Aspekten zählen der energiesparende Betrieb und die ressourcenschonende Produktion, während ergonomische Mensch-Maschine-Schnittstellen die Sozialfaktoren beeinflussen.

Nachhaltigkeit ist für uns viel mehr als ein Modewort. Der BEUMER Sustainability Index ist der beste Beleg dafür. Wir werden weiterhin alles dafür tun, um Produkte, Services und Unternehmen stets nachhaltig zu entwickeln. Immer unter der Prämisse, der Verantwortung gegenüber unseren Kunden, Mitarbeitern sowie der Gesellschaft gerecht zu werden.

Nachhaltig verpacken
BEUMER stretch hood®

Ein gutes Beispiel für nachhaltige Verpackungsprodukte ist der BEUMER stretch hood® i. Die im Betrieb sehr geräuscharme Maschine (unter 74 dB(A)) zeichnet sich durch den Energieausgleich über den DC-Bus der Servomotoren aus. Das spart Energie und senkt Bremswiderstände. Und da Folienstärken von nur 40 μm verarbeitet werden können, sinken nicht nur die Verbrauchskosten und die Umweltbelastung, sondern auch der Energieverbrauch der Maschine wird um 12,5 % reduziert.

Durch das Vermeiden des Einsatzes von Druckluft zur Kühlung des Schweißbalkens beim Folienschweißvorgang wird der Druckluftverbrauch deutlich reduziert. Pro Palette werden lediglich 0,02 kWh Energie und 60 Normliter Druckluft benötigt deutlich weniger als bei bisherigen Lösungen.

Wertorientierte
Produktion

BEUMER Corporate Social Responsibility

Bereits seit Anfang der 90er Jahre setzt die BEUMER Group lösungsmittelreduzierte Wasserlacke im Industriebereich ein, um die Mitarbeiter und die Umwelt vor unnötigen Belastungen zu schützen. Mit der neuesten Maschinentechnik in der Blechbearbeitung gelingt uns eine optimale Materialausbeute bei geringem Energieverbrauch. Energieeffizienz ist uns besonders wichtig, deshalb werden an unseren Standorten effiziente Heizungs- und Klimakonzepte umgesetzt.

An unseren Produktionsstandorten setzen wir weltweit die gleichen oder vergleichbare Fertigungstechniken ein, um so die höchste Produktqualität, aber auch eine hohe Umweltverträglichkeit sicherzustellen. Damit entfallen unnötige Transporte und CO2-Emissionen zwischen den einzelnen Produktionsstätten. Einheitliche Arbeitsplatzstandards verbessern zudem die Arbeitsplatzsicherheit – lokal und global.

Kontakt

Sie haben Fragen?
Wir helfen gerne weiter!

Verwenden Sie einfach unser

Oder rufen Sie uns an:
+49 2521 24-0
Youtubeicon
Youtubeicon
Facebookicon